Baulandentwicklung erfolgreich gestalten

Das Städtebaurecht bietet den Kommunen eine Vielzahl an Instrumenten für die Baulandentwicklung: Nach dem Baugesetzbuch (BauGB) hat die Gemeinde die Möglichkeit, Bauland durch Neuaufstellung oder Änderung von Bebauungsplänen auszuweisen, städtebauliche Verträge mit Privaten zu schließen, kommunale Vorkaufsrechte auszuüben oder städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen durchzuführen. Unsere aktuelle Veröffentlichung  „Erfolgreiche Bauleitplanung – Planungsgrundsätze, Abwägung, BauNVO“ bietet einen Überblick zu den wesentlichen Grundsätze, die bei der kommunalen Bauleitplanung zu beachten sind.